KONTAKT

Lexikon der Techniken und Begriffe

Auf den Visitenkarten der Mitglieder stehen die verschiedenen Techniken, mit denen behandelt wird, als Abkürzungen. Hier finden Sie eine kurze Erklärung zu den Abkürzungen.

 

AK Apllied Kinesilogy: Krafttest zur Beurteilung der Nervenfunktion.

 

CIT Chiropraktik Instrument Technik

 

CP  Craniopathie

 

CS Cervicalsyndrom: Eine Subluxation im Halswirbelbereich. Die Schulmedizin kennt diesen Begriff auch unter der Bedeutung "Schmerzen im Halsbereich".

 

FD  COX Flexion-Distraktion

 

FSST Full Spine Specific Technique

 

HWS Halswirbelsäulen Techniken (non force, low force, force Techniken)

 

KI Kinder Chiropraktik

 

KST Koren Specific Technique. Eine chiropraktische Technik nach Ted Koren bei der man den Körper selbst nach Subluxationen abfragt.

 

LF Low Force Aktivator: Eine Chiropraktische Technik, bei der man mit einem kleinen Impulsgeber, dem Aktivator, arbeitet. Der Impuls wird dabei sehr schonend übertragen.

 

MOT Manuelle Organtherapie. Eine Technik zu Verbesserung mancher Organfunktionen

 

SOT Sacro-Occipital- Technik: Eine Chiropraktische Technik, bei der Keile unter den Körper gelegt werden, um ihn so durch sein Eigengewicht zu justieren.

 

TTPT Thompson Terminal Point Technique. Eine Technik, bei der mit dem so genannten Thompson Drop gearbeitet wird. Hier nutzt man die Fallenergie der Struktur aus, die sie durch die Liege erhält. Das abrupte Ende dieser Bewegungskraft bewirkt den Richtungsimpuls.

 

UC   Upper Cervical Technique

Bei welchen Symptomen kann eine Chiropraktische Behandlung helfen?

 

Viele Symptome können durch schlechten Informatiosfluss der Nerven ausgelöst werden. Wickeln Sie sich zum Beispiel ein Gummiband um einen Finger, wird dieser sich verfärben. Natürlich kann man den Finger mit Farbe so behandeln, dass er wieder seine natürliche Farbe bekommt. Nach einiger Zeit wird er dann schmerzen. Dagegen kann man eine Schmerztablette nehmen. Irgendwann ist es aber für den Finger zu spät und die Zellen sterben ab. Einfacher wäre es, gleich das Gummiband zu entfernen, damit das Blut wieder zirkulieren und die Nerven wieder Störungsfrei arbeiten können. Bei vielen Symptomen kann der Effekt ähnlich sein. Nerven werden gestört und geben wichtige Informationen nur noch unvollständig weiter.